Geschichte Volleyball

Manfred Jung gründete damals auch eine Mädchenmannschaft, die aber nur kurz an einer Meisterschaftsrunde teilnahm. Ihm folgten die Übungsleiter Hermann Jost, Katharina Jost, Heiner Fickinger, Armin Rubeck, Markus Kiel und Matthias Becker. Auch Spielerinnen aus den eigenen Reihen hatten zwischendurch in trainerlosen Zeiten die Regie übernommen, so z. B. Inge Bauer, die 1977 sogar die Meisterschaft in der KKA-Ost erringen und den Aufstieg in die BZK mit ihren Mitspielerinnen feiern konnte. Begonnen wurde in der Gauklasse mit sehr wenigen Mannschaften, da der Volleyballsport im Saarland noch nicht so populär war. Erst 1971 wurde diese Klasse in Kreisklasse A sowie in BZK umbenannt.

In der Saison 1973/74 spielten unsere Damen sogar in der Landesliga Ost. Danach folgte der Abstieg bis in die KKA. Dann kam die ungeschlagene Meisterschaftssaison 1976/77, verbunden mit dem Aufstieg in die KKA-Ost im Jahre 1978/79. Im Mai 1980 wurde die Mannschaft wieder Meister. Auf einen Aufstieg in die höhere Klasse wurde aber verzichtet, da die Damen die damit verbundenen größeren Strapazen nicht mehr auf sich nehmen wollten (weitere Anfahrten und Spiele an Sonntagvormittagen).

Mit einem guten 3. Platz hinter den jungen Mannschaften aus Limbach und Blickweiler verabschiedeten sich unsere Volleyball-Damen aus der KKA-Ost und meldeten sich in der Seniorenklasse zum Spielbetrieb an. Eine neue, junge Damenmannschaft wurde 1981 in der KKC angemeldet und von der Spielerin Gertrud Vogelgesang trainiert. Ab 1983/84 waren wieder die Erfolge auf der Seite der TuS-Volleyball-Damen. So wurde die Vizemeisterschaft in der KKC gefeiert und der Aufstieg in die B-Klasse geschafft.

Unter der Trainingsleitung von Markus Kiel wurde das Team auf Anhieb mit 24:0 Punkten Meister und konnte 1984/85 in die A-Klasse aufsteigen.
1987/88 gelang erneut der Aufstieg in die BZK, die aber im darauf folgenden Jahr wieder verlassen werden musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.