Geschichte Volleyball

Die Saison 1989/90 erbrachte wiederum die Meis-terschaft und den Aufstieg in die BZK. 1990/91 erfolgte der Abstieg in die KKA. 1991/92 erneut Meisterschaft und Aufstieg. Diese Mal konnte die Klasse gehalten werden, aber aus Personalmangel (Familienplanung) musste 1993/94 abgemeldet werden. Die Hoffnung auf eine neue Damenmannschaft wurde bis heute nicht aufgegeben.

Damit auch die Nachwuchsarbeit Früchte trägt, wurde auf Initiative von G. Vogelgesang eine Minivolleyballgruppe gegründet und auch von ihr trainiert. Aus dieser Gruppe ging eine Volleyballspielerin, Carmen Vogelgesang, hervor, die in der Jugend-Saar-Auswahl spielte, dann zum TV Elversberg kam und später als Stellerin beim TV Fechingen in der 2. Bundesliga spielte. Nach der Auflösung der 2. Bundesligamannschaft spielt sie derzeit beim TV Ettlingen in der 2. Bundesliga.

Die aktive Spielerin Hildegard Schwarz übernahm 1984 diese Gruppe. Daraus entstand eine Mädchen- und eine Knabenmannschaft, die erstmals 1990/91 am aktiven Jugendspielbetrieb teilnahmen. Aus der Knabenmannschaft wurde eine gestandene Männermannschaft, die als solche seit 1993 unter dem Trainer Markus Kiel am aktiven Spielbetrieb teilnimmt. Sie ist die erste Herrenmannschaft, die aus unserer Abteilung hervorgeht. Die Mädchenmannschaft spielt in der A-Jugend der BZK.

Seit 1993 trainiert Gisela Uth auch wieder eine Minivolleyballgruppe. Sie spielen bereits das 2. Jahr in der E-Jugend. Tatkräftig unterstützt wird Gisela Uth seit Herbst 1994 von der aktiven Spielerin Daniela Walle, die die D-Jugend trainiert und betreut. Auch das Feiern und die gute Kameradschaft wurde bestens gepflegt. 1984 reiste die Volleyballmannschaft zum größten Volleyballturnier der Welt nach Prag. Unvergessen blieben auch die Fahrten 1986 nach Budapest und 1987 nach Paris.

Nicht nur der sportliche Ehrgeiz, sondern auch das soziale Engagement zeichnet die Volleyballabteilung aus, so z. B. mit der Teilnahme am „Saarbrücker Altstadtfest” 1979. Der Reinerlös wurde damals für die „Aktion Sorgenkind” im ZDF zur Verfügung gestellt. Außerdem beteiligt sich die Mannschaft seit 15 Jahren ständig am „Ommerschommer Dorffeschd” und spendet den Reinerlös ebenfalls für soziale Einrichtungen. Sehr zur Freude aller Ortsvereine wird alle 2 Jahre der „Auto-Weis-Cup” ausgespielt. Viel Spaß bereitet auch die Teilnahme an verschiedenen Vereinsfesten im Dorf. In der Saison 98/99 wurde die Damenmannschaft, trainiert von Stefan Gries, 5. von 8 Mannschaften.  Die weibliche A-Jugend, trainiert von Simon Toussaint, belegte den letzten Platz. Die weibliche E-Jugend, trainiert von Gisela Uth erreichte den 1. Platz von 9 Mannschaften und spielte um die Saarlandmeisterschaft mit. Dort konnte die E-Jugend einen 5. Platz erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.