Geschichte Fußball

1919 – 1934

Sportclub „Olandia“ Ommersheim

Der Ommersheimer Gustav Kempf, Soldat im 1. Weltkrieg, kehrte im Jahre 1919 nach Ommersheim zurück und gründete mit jungen Männern seines Alters den Sportclub „Olandia“ Ommersheim. Der Name des Vereins rührte aus der Militärzeit des Gründers, der in Utrecht/Holland als Matrose stationiert war. Sein Stammlokal dort führte den Namen „Hollandia“, weshalb er diesen Namen in der Gründungsversammlung, leicht abgewandelt, als Vereinsnamen vorschlug. Bald nach der Gründung wurde das 1. Fußballspiel gegen Erfweiler-Ehlingen ausgetragen und wahrscheinlich verloren. Trotzdem fand der Verein regen Zuspruch, so dass eine weitere Mannschaft gebildet werden konnte.

1920 wurde mit den Arbeiten am Sportplatz an seiner heutigen Stelle in der Oberwürzbacher Straße begonnen. Im Jahre 1921 trat der Verein dem Süddeutschen Fußballverband bei. Damit nahm man erstmals am regulären Spielbetrieb der C-Klasse teil. Das erste Meisterschaftsspiel fand in Niederwürzbach statt. Das Ergebnis lautete 2:1 für die Platzherren. In den folgenden Jahren verbesserten sich die Ommersheimer Spieler zusehends, so dass in der Saison 1928/29 die Vizemeisterschaft (Meister wurde Ensheim) errungen wurde. Für die Saison 1930/31 erfolgte eine Umgruppierung der Fußballmannschaften des Kreises St. Ingbert. Erstmals konnte in dieser Spielzeit die Meisterschaft in der B-Klasse St. Ingbert errungen werden. Ommersheim stieg damit in die A-Klasse Saarbrücken auf. Leider konnte die Mannschaft den direkten Abstieg nicht verhindern und spielte in der Saison 1933/34 wieder in der B-Klasse St. Ingbert.

Die 1. Vorsitzenden des Sportclubs „Olandia“ von 1919 bis 1934:

1919 bis 1923 Adolf Grauvogel
1923 bis 1924 Jakob Kempf
1925 bis 1926 Franz Walle
1927 bis 1928 Reinhard Tussing
1929 bis 1931 Albert Weis
1932 bis 1933 Ludwig Uth
ab 1934 Hermann Kempf (bis zur Gründung des Turn- und Sportvereins)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.