Geschichte Turnen

Im Jahre 1969 waren wieder viele Aktivitäten zu verzeichnen. Zu erwähnen ist die Gründung eines Turner-Jugend-Clubs, dem folgende Mitglieder angehörten: Wolfgang Kölling, Bernhard Knebel, Gerhard Wannemacher, Gaby Kölling, Ursula Kempf, Herbert Weirich, Georg Kempf, Manfred Lang, Roland Sonntag, Günter Vogelgesang, Gaby Lirsch, Anneliese Brandet, Herta Jung, Hiltrud Groh. Die Jugendarbeit zu fördern, war eines der Ziele dieser Gruppe. Der größte Turnerfolg errang der gute Nachwuchs der Mädchen im Jahre 1972. Sie siegten bei den Kindermannschaftskämpfen in der Aufbaustufe l in Blieskastel. Den Siegern gehörten an: Doris und Sabine Lang, Judith
Westrich, Karin Walle und Evelyn Schwarz. Im Jahre 1973 nahm eine Gruppe des Tu-Ju-Clubs am Deutschen Turnfest in Stuttgart teil und belegte im Gruppenwettstreit den 10. Platz als beste Gruppe des Saarlandes in der Gesamtwertung. Unter Leitung von Anita Wannemacher und Ursel Kempf fand die Kinderturnstunde großen Anklang in dieser Zeit. Eine regelmäßige Teilnahme an Zeltlagern und Durchführung von Schauturnen zeichnete diese beiden Übungsleiterinnen aus.

1974 feierte man 70 Jahre Turnen Ommersheim. Im Rahmen der Festlichkeiten fand ein Ländervergleichskampf Bayern – Saarland statt. Unsere Jugendriege turnte zu dieser Zeit unter Leitung von Georg Kempf. 1976 wurde die Ommersheimer Turnerjugend Gaumeister in Limbach beim Gruppenwettstreit. 1975 nahm eine gemischte Turngruppe am Landesturnfest in Völklingen teil. Des Weiteren fand in der Saar-Pfalz-Halle ein „Frühjahrsturnen” mit Turnerinnen aus München statt (Frau Anni Hoffmann und Frau Roswitha Schommer erhielten die Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes).

Aufgrund regelmäßiger Teilnahme an Lehrgängen verfügte der Turnverein über eine stattliche Anzahl von Übungsleitern. Dies waren: Anita Wannemacher, Ursel Kempf, Edeltraud Kempf, Cilli Kempf, Sylvia Wannemacher, Andrea Mohr, Friedhelm Mayer, Alois Walle, Erika Vogelgesang und Roswitha Schommer. (Im Jahre 1977 wurde Anni Hofmann als erste Frau in der 72-jährigen Vereinsgeschichte zum Ehrenmitglied ernannt.) Vom 10. bis 11.9.1977 nahm eine Gruppe mit 14 Teilnehmern an den Deutschen Meisterschaften im Gruppenwettstreit in Frankenthal teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.